Rundbrief "Altanlieger" No. 1 vom 09.12.2016

Wasserver- und Abwasserentsorgungs- Zweckverband Region Ludwigsfelde (WARL) stellt Finanzierungsmodell um


Der WARL stellt zum 01.01.2017 die Finanzierung seiner Investitionskosten um. Damit wird ein Schlussstrich gesetzt unter die dauernden Auseinandersetzungen um die so genannten Altanlieger. Mit der Umstellung wird ein zukunftsfestes und gerechtes Finanzierungsmodell eingeführt.

Landtagsabgeordneter Christoph Schulze (BVB Freie Wähler) sagte zu der Umstellung: „wenn es noch eines Beweises bedurfte, dass die Lösung des Altanliegerproblem eben doch bürgerdienlich und gerecht möglich ist, dann ist der WARL ein positives Beispiel, wie den Vorschlägen der Freien Wähler gefolgt werden kann und die künftigen Finanzierungen belastbar und gerecht geregelt werden können.“

Auch der Landesvorstand des „WasserNetz Brandenburg“, Thomas Kaiser, äußerte sich überaus zufrieden: „ mit der Umstellung geht der WARL in eine generationsgerechte Zukunft. Es wäre nicht hinnehmbar, wenn künftige Generationen noch an den Kosten der vergangenen Jahrzehnte zahlen müssten.“

Verbunden mit der Umstellung des Finanzierungsmodell wird sein, dass ALLE Beitragsbescheide, ganz gleich ob Neu- oder Altanschließer, ganz gleich ob bestandskräftig oder nicht bestandskräftig, aufgehoben und erstattet werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich weitere Verbände ein Beispiel am WARL nehmen und Ihre Finanzierungen umstellen werden. Als BVB Freie Wähler – Gruppe im Landtag, stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Verantwortlich im Sinne des Presserechtes: Thomas Kaiser ; Referent für Inneres und Kommunales
BVB Freie Wähler, Gruppe im Landtag Brandenburg; Alter Markt 1, 14467 Potsdam,
Tel. 0331 966 2180


Zusätzliche Informationen